Start FAQ: Print.FX
PDF Drucken E-Mail

Print.FX

Es werden keine oder nicht alle Ausdrucke aufgezeichnet

Lösung1:
Inspector Print.FX kann immer nur dort aufzeichnen, wo lokale Drucker installiert sind. Bitte kontrollieren Sie, ob auf weiteren Clients/Servern lokale Druckertreiber installiert sind und der Einsatz der Print.FX-Client-Version notwendig ist.

Lösung2:
Sollte die Client-Version bereits installiert sein, so kann es vorkommen, dass die Daten nicht zum Server übertragen werden.
Bitte rufen Sie am Client die Datei FindServer.exe (im Installationsverzeichnis) auf und prüfen Sie die Verbindung. Sollte eine Verbindung zum Servernamen scheitern, so kann in der Datei IPPrintLog.ini der Eintrag für Server=SERVERNAME auf Server=IPADRESSE geändert werden.

Lösung3:
In älteren Versionen kann es vorkommen, dass bestimmte Ausdrucke ignoriert werden. Bitte öffnen Sie dazu die IPPrintLog.ini (am Client im Installationsverzeichnis bzw. am Server im Ordner InstalldirIPPrintLog) und deaktivieren Sie die Zeile IgnoreDocuments0=... indem Sie zwei // vorstellen. Starten Sie dann das Gerät neu.

Lösung4:
Bei aktiver Windows-Firewall wird standardmäßig der Kommunikationsport 28001 geblockt. Bitte deaktivieren Sie die Windows-Firewall am Server oder fügen Sie eine Port-Ausnahme hinzu.

Link

Es werden immer/öfters Farbausdrucke aufgezeichnet, obwohl der Drucker nur in Schwarz-Weiß ausdrucken kann

Bitte deaktivieren Sie in Print.FX die Option "Farbdrucker" für diesen Drucker. Dadurch wird nur noch der Schwarz-Weiß-Preis verrechnet.

Link

Print.FX zeichnet falsche Seitenzahlen auf

Für den Drucker muss (in Windows) der Druckprozessor WinPrint eingestellt sein - andere Druckprozessoren bereiten Probleme. Um diesen einzustellen gehen Sie in die Systemsteuerung -> Drucker -> Einstellungen des Druckers (Kontextmenü) -> Register Erweitert -> Druckprozessor. Wählen Sie hier "WinPrint" aus der Liste.

Link

Die Anmeldung am Webinterface schlägt fehl

Das Webinterface funktioniert nicht mit Proxy-Servern. Bitte setzen Sie deshalb in den Interneteinstellungen die Option "Proxy für lokale Adressen umgehen".

Link

Print.FX bricht bei Guthabenüberschreitung keine Ausdrucke ab

Bitte überprüfen Sie die Einstellung in Print.FX.
Für den Drucker muss der Druckprozessor WinPrint eingestellt sein - andere Druckprozessoren bereiten Probleme. Um diesen einzustellen gehen Sie in die Systemsteuerung -> Drucker -> Einstellungen des Druckers (Kontextmenü) -> Register Erweitert -> Druckprozessor. Wählen Sie hier "WinPrint" aus der Liste.

Link

Benutzer bekommen keine Nachricht über abgebrochene Ausdrucke.

Wenn Inspector Print.FX einen Ausdruck auf Grund einer Guthabenüberschreitung abbricht, dann wird versucht per "msg.exe" eine Nachricht an den Benutzer zu schicken.

Achtung: Die Nachricht kann nur an Windows-Clients innerhalb derselben Domäne versendet werden.

Link

Ausdruckkosten ändern sich nicht nachdem der Seitenpreis beim Drucker geändert wurde

Die Seitenpreis-Einstellung betrifft nur neue Ausdrucke. Um die alten Ausdrucke zu aktualisieren und den neuen Preis zu verrechnen wählen Sie im Fenster "Drucker" bitte die Option "Ausdruckkosten neu berechnen".

Link

Läuft Print.FX 2008 unter Windows Server 2012 oder höher?

Nein. Dazu benötigen Sie die aktuelle Version (Inspector Print.FX 2013 oder höher).

Link

Welche Ports verwendet Print.FX für die Kommunikation?

Server: TCP/IP 28001 eingehend
Client-Installation: TCP/IP 28001 ausgehend (falls eine Installation notwendig ist)

Link

Welche Installationsvoraussetzungen gibt es für Print.FX?

Clients: Alle ab Windows 2000 (nur wenn eine Installation notwendig ist)
Server: Windows 2000/2003/2008 Server
Installation am Domänencontroller erforderlich: Nein
Installation am Printserver: Empfohlen

Link

Wie kann man bei einer Neuinstallation die bestehenden Daten (Benutzer, Guthaben, Wertkarten) übernehmen?

Alle relevanten Daten sind in der Hauptdatenbank printfex.mdb gesichert. Sofern das Active Directory erhalten bleibt und somit auch die Benutzer bestehen bleiben können die Daten übernommen werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:
  • Sichern Sie am alten Server die Datei Installdir\printfex.mdb
  • Installieren Sie Print.FX am neuen Server
  • Beenden Sie Print.FX (falls geöffnet) und den Dienst IPInfo
  • Spielen Sie die printfex.mdb ins Installationsverzeichnis ein
  • Starten Sie den Dienst wieder

Link

Das Webinterface lässt sich nicht aufrufen

Definieren Sie eine Ausnahme für den Webinterface-Port (TCP/IP 1680 bzw. wie in den Print.FX-Einstellungen zu finden - eingehend) oder für die IPInfo.exe in der Server-Firewall.

Link

end faq